A Life Divided – “Human” Tour 2015

Seit einigen Wochen waren “A Life Divided” nun auf „Human“-Tour (VÖ: 10.04.2015). Heute war der Tourabschluss in Ausgburg und dass Ganze natürlich auch mit zwei großartigen Supportbands, „La Confianza“ und „Schöngeist“.

Das Spectrum in Augsburg erwartete die drei Bands mit einer ausverkauften Halle.

Den Anfang machten die vier Jungs von „La Confianza“ aus Selb. Die Crossover-Band vermischt Rap und Rock zu etwas ganz Neuem.
Ihr Album „Trotzdem“ wurde Anfang des Jahres veröffentlicht und wurde auch umfangreich auf der Tour vorgestellt.

Den Spaß, den „La Confianza“ auf der Bühne hatten, konnte man kaum übersehen. Es wurde gesprungen, sich angefeuert, mit Papiergeld um sich geschmissen und es gab auch einen Moment, an dem es Sänger Pablo die Sprache verschlagen hat. Er bekam nämlich ein Fan-T-Shirt und eine selbstgemachte Mütze geschenkt.
Die Stimmung konnte durch Bühnenpräsenz und den Crossover-Stil gut angeheizt werden, auch wenn ich wahrscheinlich am Anfang nicht die einzige war, die sich dachte was ist das denn. (Sorry Jungs 😉 )
Ich muss aber sagen, nach den ersten zwei bis drei Liedern, ging die Musik dann doch ins Blut und man konnte fast nicht mehr still stehen.

Setlist:
Bewegung / Zusammen / Löschpapier / Wind / Zähmung der Bestie / Mehr / Sanduhr / Melodie / Stillstand / Trotzdem

Die Wohlfühlzone wurde nun immer kleiner, da immer noch mehr Leute kamen und die Luft immer heißer.

Dann war es Zeit für „Schöngeist“, auf die Bühne zu kommen.
Seit 2006 macht die in Bayern gegründete Band schon zusammen Musik. Drei Alben haben sie schon auf den Markt gebracht, darunter auch „WEHE!“ (VÖ: 08.2013)
Außerdem waren sie schon mit „Eisbrecher“ und „Letzte Instanz“ auf Tour und konnten dadurch ihren Bekanntheitsgrad schon gut nach oben treiben.

Ich habe lang hin und her überlegt, wie ich euch nun versuche zu beschrieben, wie die Bühnenshow von „Schöngeist“ ist. Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich es euch nicht beschreiben kann. Nicht dass es jetzt eine Bühnenshow mit viel Schnickschnack gibt, aber doch hat das ganze seinen ganz eigenen Reiz. Vielleicht können einige von euch, mir zustimmen oder auch nicht. Wenn ihr die Möglichkeit habt, „Schöngeist“ Live zusehen, lasst euch die Chance nicht entgehen.;)

Auf geht’s zum Headliner der Tour „A Life Divided“. Das dritte Album haben die vier Herren, aus München, auf den Markt gebracht. Gegründet wurde die Band schon 2003 und sie waren schon mit „Eisbrecher“, „Apocalyptica“ und „Unheilig“ auf Tour.
Nun mit ihrer eigenen Tour, die durch ganz Deutschland ging, konnten „A Life Divided“ ihrer Fans von ihrem neuen Album begeistern. Und ich würde sagen – das hat auch sehr gut funktioniert.
Die bekannte Fan-Base in der ersten Reihe war vorhanden und natürlich auch bei der Band bekannt.
Ab dem ersten Lied wurde dann auch mitgesungen. Es war sehr schön zusehen, wie eine Band eine ganze Halle voller Menschen in ihrem Bann ziehen kann.

Leider war unser Vergnügen nur von kurzer Dauer, da wir nur die ersten drei Songs fotografieren durften und dann gebeten wurden, die Kameras nach draußen zu räumen. Für mich war es dann leider unmöglich, wieder einen Weg nach drinnen zu finden, ohne in meinem persönlichen Wohlfühlraum aufgeben zu müssen.

Trotzdem kann ich euch sagen: Wenn ihr die Band kennt oder noch kennenlernen wollt, sie schon mal live gesehen habt oder es noch wollt – es lohnt sich auf jeden Fall!

Eine Setlist habe ich trotzdem noch:
Burst / The most beautiful black / Doesn´t Count / Right where I belong / Drive / Could you / Clouds of glass / The Lost / Happy End / Other side / Inside me / Apology / Perpetual / Last dance / Words / Feel / Space / Heart on fire / Lay me down

Abschließend würde ich sagen, war es ein gelungener Tourabschluss für die drei Bands. Ich kann euch nur ans Herz legen, euch alle drei Bands einmal anzuschauen.